Über uns

Wir sind ein engagiertes Team mit umfangreicher Erfahrung in Forschung, Datenanalyse, IT und Beratung. Mit unserer gemeinsamen Expertise möchten wir Städte dabei unterstützen, lebenswerter, effizienter, grüner, nachhaltiger, moderner, zuverlässiger und sicherer zu werden.

Johann Eppelsheimer

Dr. Johann Eppelsheimer

Data Science und Machine Learning
Ansprechpartner KI

Johann Eppelsheimer ist Experte für Data Science und Machine Learning. Seit 2020 entwickelt er für Immowelt verschiedene KI-Systeme. Davor forschte er mehrere Jahre am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zu Urban Economics und statistischen Methoden. Seine Promotion an der Universität Regensburg schloss er 2019 ab. Eines seiner übergreifenden Schwerpunktthemen sind georeferenzierte Daten.

Nina Gläser

Nina Gläser

Ökonomie und Kommunikation
Ansprechpartnerin Erstkontakt

Nina Gläser hat in ihrem Master und am Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) zu Städteveränderung und Gentrifizierung geforscht. Seit 2021 arbeitet sie am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin. Sie ist außerdem das Sprachrohr von urban analytica und steht Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Peter Haller

Dr. Peter Haller

Datenanalyse und Politikberatung
Ansprechpartner Dashboard

Peter Haller ist Experte für zielgruppengerechte Datenanalyse und Politikberatung. Aktuell ist er als Referent für Datenanalyse im öffentlichen Dienst beschäftigt. Davor übte er diese Position für zwei Jahre im Immobiliensektor aus. Ferner blickt er auf mehrere Jahre Erfahrung in der evidenzbasierten Arbeitsmarktforschung und Politikberatung zurück. 

Daniel Heuermann

Prof. Dr. Daniel Heuermann

Regionalökonomie und Beratung
Ansprechpartner Beratung

Daniel F. Heuermann ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der University of Europe for Applied Sciences in Berlin. Er lehrt und forscht insbesondere in den Bereichen Regionalökonomie, Arbeitsmarktökonomie sowie der Evaluation von Politikmaßnahmen. In seiner Tätigkeit als Politikberater hat er die Bundesministerien und die Europäische Kommission bei der Gestaltung von arbeits- und sozialpolitischen Maßnahmen beraten.